Über 11.000 Zuschauer haben 2018 das Neuhäuser Amateurtheater unter freiem Himmel besucht, das zum ersten Mal neben dem Familienstück ein Musical bot

Die Temperaturen werden milder, die Nächte wieder länger. Nach dem heißen Sommer für viele sicher ein Grund zu Freude – leider ist damit nun aber auch die Freilichtbühnensaison beendet. Dennoch blicken wir von der Freilichtbühne Schloß Neuhaus begeistert auf das Jahr 2018 zurück und freuen uns bereits auf die kommende Saison.

Gerne erinnern wir uns an unsere zwei Produktionen: Als Familienstück haben wir den Märchenklassiker „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ gespielt, mit dem Regisseurin Sarah Wendler gemeinsam mit Chris Malassa ihren Traum der ersten eigenen Inszenierung verwirklichte. Mit dem Abendstück „Heiße Ecke“ haben sich Regisseur Willy Hövelborn und die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins zum ersten Mal in der Geschichte der Freilichtbühne Schloß Neuhaus an ein Musical gewagt, das in der Presse und bei zahlreichen Zuschauern sehr gut angekommen ist.

Dafür sprechen nicht nur die positiven Rückmeldungen in sozialen Netzwerken und persönlichen Gesprächen, sondern auch die herausragenden Zuschauerzahlen. Während das Familienstück bei 14 Aufführungen von insgesamt 6.021 Zuschauern besucht wurde, haben sich bei ebenfalls 14 Aufführungen 5.007 Menschen das St. Pauli-Musical angesehen, um das besondere „Reeperbahn-Feeling“ in Schloß Neuhaus zu erleben. Mit insgesamt 11.028 Zuschauern konnten wir somit die meisten Gäste an unserer Bühne seit über zehn Jahren begrüßen. Im Vergleich zum Vorjahr: 2017 hatten sich 6.285 Personen bei 21 Aufführungen unser Stück „Robin Hood“, das zugleich an Kinder und Erwachsene gerichtet war, angesehen.

Für den krönenden Abschluss der Saison sorgte eine zusätzliche Premiere: Zum ersten Mal gab es auf der Bühne vor ausverkauftem Publikum einen Heiratsantrag. Direkt nach der letzten Aufführung des Abendstücks hielt Heiko Böger um die Hand seiner langjährigen Freundin Anna Peters an, die überrascht und unter Freudentränen prompt ihr Jawort gab. Die beiden haben sich vor einigen Jahren an der Freilichtbühne kennengelernt und standen auch beim Musical „Heiße Ecke“ gemeinsam auf der Bühne.

Die ersten Vorbereitungen und Bühnenbauarbeiten für die kommende Saison laufen bereits. Welche Stücke auf dem Programm für 2019 stehen, wird nach der Jahreshauptversammlung im Januar bekanntgegeben. Wer sich bei den nächsten Produktionen beteiligen möchte – ob hinter der Bühne oder als Darsteller – kann sich gerne auf unserer Internetseite über unseren Verein informieren und uns kontaktieren: www.fbsn.de

Derniere: Nach der letzten Vorstellung haben sich Heiko Böger und Anna Peters vor den Augen der Zuschauer, Mitglieder, Freunde und Familie verlobt. Foto: Bernhard Bauer
Erfolgreiche Saison mit überraschendem Abschluss